Schmutzige Politik
in Österreich
Portrait von Walter Meischberger

"

Geb.: 21.09.1959, Innsbruck
Beruf: Kaufmann

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XX. GP), ohne Klubzugehörigkeit
    21.04.1999 – 22.04.1999
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XX. GP), F
    20.04.1999
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XIX.–XX. GP), F
    07.11.1994 – 23.02.1999
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XVIII. GP), FPÖ
    05.11.1990 – 06.11.1994
  • Mitglied des Bundesrates, FPÖ
    04.04.1989 – 04.11.1990

Politische Funktionen

  • Ortsgruppenobmann der FPÖ Kematen seit 1987
  • Landesgeneralsekretär der FPÖ Tirol 1988–1991
  • Bundesgeschäftsführer der FPÖ 1989–1990
  • Generalsekretär der FPÖ 1990–1995
  • Obmann-Stellvertreter des Klubs der Freiheitlichen Partei Österreichs 1995–1999

Beruflicher Werdegang

  • Gründung eines Textilhandels 1994
  • Geschäftsführer der Neuen Freien Zeitung seit 1990
  • Gründung des eigenen Mineralölhandels in Innsbruck 1985
  • nebenberuflich als Lehrer an der Berufsschule für Installateure in Innsbruck tätig 1982
  • Eintritt in den elterlichen Betrieb 1981

Bildungsweg

  • Höhere Technische Bundeslehranstalt Pinkafeld (Fachrichtung Heizung, Sanitär- und Klimatechnik) 1975–1980
  • Fachschule für Maschinenbau
  • Pflichtschulen
  • Präsenzdienst 1980–1981
Stand: 29.07.2011"