Schmutzige Politik
in Österreich

"[...]

Nach einem im Vorjahr aufgeflogenen Wahlbetrug bei der Landtagswahl 2010 im Burgenland fand heute, Donnerstag, im Landesgericht Eisenstadt der Prozess gegen den mutmaßlichen Verantwortlichen statt. Der mittlerweile zurückgetretene VP-Bürgermeister von Unterrabnitz-Schwendgraben, Wilhelm Heissenberger, musste sich wegen Amtsmissbrauchs verantworten. Ein Schöffensenat unter Vorsitz von Richterin Karin Knöchl verurteilte ihn zu sechs Monaten bedingter Freiheitsstrafe sowie einer Geldstrafe von 7.200 Euro.

[...]"

Quelle: wirtschaftsblatt.at